Schloss Harburg

Schloss Harburg

Die Harburg zählt zu den größten, ältesten und besterhaltenen Burganlagen Süddeutschlands

Die ehemals staufische Reichsburg gelangte Ende des 13. Jh. in den Besitz der Grafen und späteren Fürsten zu Oettingen und firmiert heute als Gemeinnützige Fürst zu Oettingen-Wallerstein Kulturstiftung.

Bei einem Rundgang über die Harburg erleben Sie fast 900 Jahre Geschichte: Durch die barocke Schlosskirche, vorbei an Schießscharten, Gefängniszellen, Toren und Türmen geht es hinein in die Welt des Mittelalters! Der Wehrgang erzählt von früheren Verteidigungsmöglichkeiten, während Gefängnistürme, Verlies und der einstige Gerichtssaal das Rechtssystem bis ins 19. Jahrhundert dokumentieren. Der Fürsten- und Saalbau mit seinem prachtvollen Festsaal waren einst Residenzgebäude und geben bis heute Einblick in das herrschaftliche Leben.

Besonders zu empfehlen sind die angebotenen Sonderführungen. Weitere Infos erhalten Sie unter: Veranstaltungen des Jahres – Gemeinnützige Fürst zu Oettingen-Wallerstein Kulturstiftung (burg-harburg.de)

Öffnungszeiten

10:00 bis 17:00 Uhr

Täglich von Mitte März bis Ende der bayerischen Herbstferien geöffnet.
Für Gruppen auch außerhalb dieser Zeit buchbar.

Preise

Eintritt:
Erwachsene: 3,50 €
Kinder/Schüler/Studenten/Behinderte: 2,50 €

Burgführung:
Erwachsene: 5,- €
Gruppen (ab 15 Teilnehmer): 4,- €
Kinder/Schüler/Studenten/Behinderte:: 2,50 €

Lage

über der Stadt Harburg und der Wörnitz


Zeige in Karte
Karte
Schloss Harburg
Burgstr. 1
86655 Harburg (Schwaben)
Tel.: 09080 9686-0
Fax: 09080 9686-66